Allgemein

Spitzen schneiden: Wie oft muss ich zum Friseur?

Wie oft sollte ich mir eigentlich die Haare schneiden? Bei dieser Theorie haben wir doch schon wirklich alle Weisheiten gehört. Von alle sechs Wochen, bis hin zu alle 4 Monate. Deine beste Freundin hat super langes Haar und geht vielleicht zweimal im Jahr zum Friseur und deine Nachbarin hat kurze Haare und besucht den Salon alle paar Wochen!? Was also ist nun wahr und was richtig? Hängt das Ganze eventuell auch vom Haartypen oder der Haarlänge ab?

Grundsätzlich, auf alle Fälle! Außerdem nicht zu unterschätzen die Farbe für die man sich beim Friseur entscheidet! Bleibt ihr eurer Naturhaarfarbe treu oder seid ihr eher crazy und wechselt regelmäßig die Haarfarbe? Das spielt natürlich alles mit wenn es um das Thema „Haare schneiden“ geht!

Wenn du einen kurzen Haarschnitt hast…
Laut Experten der Sturmayr Coiffeure solltest du alle drei bis fünf Wochen deine Spitzen schneiden lassen. Bei kurzen Haaren kommt es dann natürlich auch darauf an, ob ihr einen sehr cleanen Cut habt, wie zum Beispiel die Modeikone Anna Wintour, und diesem Cut treu bleiben möchtet. Und nachdem die Haare bekanntlich ca. 1 – 1,25 cm pro Monat wachsen, solltet ihr dann sogar alle drei Wochen vorbeischauen. Wenn ihr diesen strengen Cut dann aber selbst nicht so streng nehmt, könnt ihr diesen Zeitraum sicherlich noch zwei Wochen verlängern. Dann heißt’s aber wirklich schleunigst in den nächsten Sturmayr oder Red Level Salon!

red-level-hanuschplatz_web
Ein schneller Schnitt und schon ist die Frisur wieder am Punkt!

Wenn du gesundes mittellanges bis langes Haar hast…
Bei dieser Haarlänge und generell gesunder Haarstruktur könnt ihr mit Friseurbesuchen alle sechs bis acht Wochen rechnen. Aber auch hier gilt natürlich wieder, wenn ihr einen speziellen Schnitt beibehalten möchtet, solltet ihr mindestens alle 10 Wochen den Cut erneuern! Und für alle die eine gefärbte – vor allem gebleichte – Haarpracht haben, die müssen ganz besonders Acht auf die Spitzen geben. Wenn sie spröde sind, gleich einen Termin ausmachen!

sm-7867_web
Unser Salonleiter Saverio macht’s vor – Ausgefranste Spitzen weg!

Wenn du kaputtes Haar hast…
Dann solltest du unbedingt zum Friseur! Denn wenn du aufgrund vom vielen färben, glätten, föhnen, etc. starkes Spliss hast, dann müssen deine Haare dringend wieder gesund gepflegt werden! Und nicht nur wenn du deine Haare stark strapazierst, auch sehr feines Haar braucht leider öfter einen frischen Schnitt! Diese Haarstruktur ist einfach viel, viel empfindlicher.

Produkttipp: Bei Spliss: SP Liquid Hair Molecuar Hair Refiller
Föhnen: Glätten: Feuchtigkeitsspende durch SP Hydrate Quenching Mist Spray Hydrant

celine-schrenk-by-melissa_web
Hier ein tolles Vorher-Nachher von der aktuellen Miss Austria Celine Schrenk. Hier sieht man ganz schön, wie schnell die Haare wieder kräfter aussehen!

Alles in allem…
Es gibt also wirklich keine richtig fixe Regel, wie oft du dir die Haare schneiden solltest! Du kannst dich mit Sicherheit grob an die Drei-  bis Sechs-Wochen-Spanne halten.

Außerdem gibt’s hier für euch zwei einfache Faustregeln:

  • Du kannst deine Haare nicht mehr so stylen wie du es willst?
  • Deine Haarspitzen sind sichtlich strapaziert und haben Spliss?

Kannst du eine dieser zwei Fragen mit einem JA beantworten, dann freuen wir uns schon sehr auf deinen Besuch. Es warten ein kompetentes Team, schönes Ambiente, ein feiner Kaffee und natürlich eine tolle Beratung auf dich 😉 .

In diesem Sinne – auf bald, dein Sturmayr-Team!

Text: Carolin Eisl
Bilder: Sturmayr Coiffeure
Allgemein

Der Sommer ist hinüber – Der Glanz meiner Haare auch!?

Sommer – Jede mögliche Sekunde hast Du draußen verbracht! Vermutlich warst Du sogar in Italien, Kroatien oder wo auch sonst es Dich zur heißesten Saison des Jahres hingezogen hat!
Es war auch wirklich ein herrlicher Sommer und zumindest der Vitamin-D-Tank ist wieder gefüllt für die kalten Zeiten.

Doch so gut es deinem Gemüt tut, Sonne am Körper zu spüren, so sehr bedeutet das Stress für Dein Haar! Denn intensive Sonne, Salz- oder Chlorwasser können aus einer glänzenden Haarpracht innerhalb kürzester Zeit eine matte, strohige Mähne machen. Und damit haben wir jetzt zu Beginn des Herbstes zu kämpfen!

Sonne & Wasser – das sind die Tükken:
UV-Strahlen spalten die im Haar enthaltenen Proteine und das macht deine Mähne stumpf, spröde und vor allem kraftlos. Sichtbar wird das Ganze wenn die Haare ausbleichen. Denn nach einem zweiwöchigen Strandurlaub können die Haare durchaus zwei bis drei Nuancen heller sein! Grundsätzlich sind übrigens Menschen mit dickeren Haaren mehr von UV-Einstrahlung geschützt wie Menschen mit feinem Haar. Und natürlich ist gefärbtes oder gar gebleichtes Haar dann nochmal ´ne Nummer empfindlicher!

Aber wie schon erwähnt, nicht nur die Sonne, sondern auch der Gang ins kühle Nass kann die Haarstruktur schädigen! Denn das Wasser bewirkt, dass die Haare quellen. Hitze und Wind trocknen es danach wieder aus. Und dieser ständige Wechsel greift die Haarfasern enorm an. Die Folgen sind Trockenheit, sprödes und schwer kämmbares Haar.

Diese zwei Faktoren gemeinsam – Sonne und Wasser – haben also tatsächlich eine enorme Wirkung auf unser Haupthaar. Und deshalb gilt es jetzt umso mehr, etwas dafür zu tun! Deshalb haben wir hier drei einfache Tipps für Dich:

  • Spliss adé
    Die einfachste Variante ist  sicherlich, die Haare zu schneiden und somit den Spliss zu reduzieren. Vom Sommer am stärksten angegriffen sind ohnehin die Spitzen, da wären also ein paar Zentimeter weniger das Beste um deine Haare wieder zum Glänzen zu bringen! Um das Ganze bildlich zu erklärgen, könnt ihr Haare mit einer Pflanze vergleichen. Wenn man die schlechten Zweige nicht entfernt werden auch die gesunden in Mitleidenschaft gerissen. Die Pflanze steckt ihre Energien in die kranken Zweige genauso wie in die gesunden. Und das schadet zum Schluss dem Gesamten. Deshalb also am besten die angegriffenen Spitzen abschneiden und eine glänzende Haarpracht ist euch gesichert!

Außerdem seid ihr zum Beispiel mit Bobfrisuren auch diese Saison stylish gesehen wieder vorne mit dabei.

Hier eine kleine Inspiration:

Montage_beispiel_fertig

Pictures found via pinterest.com
  • Olaplex sei Dank
    Viele von Euch kennen es (hoffentlich) schon! Olaplex, das Zaubermittel unter den Farbexperten . Die Stars und Sternchen schwören darauf und wir auch! Denn die Behandlung stärkt und repariert selbst hell gebleichtes Haar bis in die Tiefen und man merkt bereits während der Anwendung – die nur 20 Minuten dauert – eine klare Verbesserung der Struktur. Nicht nur die Handhabung nach dieser Behandlung ist viel einfacher, sondern der Glanz kehrt sofort zurück!

Die Behandlung könnt ihr in jeden unserer Sturmayr- & Red Level Salons machen lassen.

Tipp: Olaplex gibt es jetzt auch für zu Hause – erhältlich in unseren Stores:

Olaplex_b
Olaplex Nr. 3 – die perfekte Kur für Zuhause
  • Ölkur
    Ein Klassiker, der zu Hause angewendet werden kann und zwar übers ganze Jahr. Es pflegt, schützt und hält die Feuchtigkeit im Haar. Die Ölkur braucht etwas Zeit. Also entweder am Abend gemütlich für eine Stunde ins trockene Haar geben, Netflix einschalten und einwirken lassen oder am besten einfach über Nacht drinnen lassen. Denn dann haben die Wirkstoffe des Öls mehr Zeit, um ihre volle Wirkung zu entfalten. Danach das Haar ganz einfach mit einem milden Shampoo und lauwarmen Wasser ausspülen. Glanz garantiert!

Hier ein paar Produkt-Vorschläge von Wella System Professional – erhältlich in unseren Stores:

sp_1_2_spiegelung

Keratin boost essencen   Reconstructive elixier

Das sind mal unsere Sofortmaßnahmen nach, durch Sonne und Salzwasser geschädigtem Haar. Generell gilt natürlich, Pflege und Spitzen schneiden schadet nie! Im Gegenteil – Kontinuität macht sich bezahlt. Wer also sein Haar das ganze Jahr über schön pflegt, der verdient glänzendes Haar als Belohnung 😉 . In diesem Sinne –  Frohes Pflegen! 

IMG_3954 Kopie 3
Allgemein, Trends

Summer Hair

Der Sommer nähert sich in immer größer werdenden Schritten und die Temperaturen werden heißer. Es gibt keinen größeren natürlichen Feind als die Sonne für unser Haar und wir geben Ihnen ein paar Tipps, die vor Sonnenschäden vorbeugen und schützen.

Weiterlesen