Haartrends-Spring-Summer
Trends

Haartrends Spring/Summer 2016

Noch lauert der tiefste Winter in Österreich, aber Fashionistas und Trendsetterinnen wissen schon jetzt was in ist und man sollte sich schon langsam über die neuen Haartrends für den Frühling und Sommer 2016 informieren.

Welche Haarfarben sind gerade im Trend und vor allem welche Färbetechniken sind denn im Moment total angesagt. Wir decken auf und zeigen Ihnen exklusiv worauf Sie im Frühling/Sommer 2016 besonders achten sollten und warum Sie diesem Trend schon jetzt nachgehen sollten:

Farben:

Dieses Frühjahr wird es erdig, Erdtöne, Sandfarben und vor allem Rost sind nicht wegzudenken. Die Zeiten von schrillen und bunten Farben sind vorbei, legen Sie Wert auf einen natürlichen Übergang und lassen Sie sich von einem unserer Profis beraten, welche Nuance Ihrem Hautton am meisten schmeichelt.

haartrends-spring-summer-16

  • Dunkles Ebenholz (1)

Dunkles Ebenholz ist besonders für helle Hauttypen mit hellen Augen geeignet, das dunkle Braun stellt die hellen Augen in den Vordergrund und lässt diese besonders strahlen.

  • Tiefschwarz

Weiter geht es mit dem dunkelsten Ton, tiefstes Schwarz ist im Frühjahr 2016 nicht wegzudenken. Versace setzte bei seinen Modeschauen auf die dunkle Haarfarbe und traf damit genau in’s Schwarze.

  • Blond Matt (2)

Mit einem aschigen und matten Blond setzen Sie schon jetzt auf die richtige Richtung und fühlen die warmen Sonnenstrahlen schon vor allen anderen.

  • Karamelleffekte (3)

Egal ob bei Dunkelbraun, Dunkelblond oder Aschblond, Karamell spielt im Frühjahr 2016 eine große Rolle. Kleine Effekte wie Paintings oder Highlights lassen die Farbe natürlicher und nicht mehr so hart wirken.

  • Dunkelbraun

Ein sattes Dunkelbraun soll es im Frühling 2016 werden, im Sommer wird diese Farbe durch die Sonne sowieso etwas heller. Das Modehaus Chanel machte Gebrauch von Models mit dunkelbraunen Haaren.

  • Mittel- und Haselnussbraun (4)

Mit satten Farben vor allem aus der Braunfamilie sind Sie absolut im Trend und können dabei nichts falsch machen. Diese Brauntöne passen zu jedem Hautton, egal ob Sie ein heller oder olivestichiger Hauttyp sind. Lassen Sie sich bei einem unserer Experten in ganz Österreich beraten!

Techniken:

Die Längen werden rötlich– der klassische Ombré-Look mit blonden Längen ist nicht länger in, doch mit rötlichen Längen liegen Sie absolut im Trend. Mit der Technik „Balayage“ werden leichte karamellige Akzente gesetzt, ebenso wie mit Paintings kleine Highlights. Mit diesen beiden Techniken zaubert man helle Nuancen vom dunklen Ansatz weg und spielt mit der Leuchtkraft des Haares.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Weitere Beiträge