TVSS18_DigTools 9.pdf
Trends

IT’S A COLORFUL WORLD

Immer wieder haben wir Lust auf eine kleine Veränderung oder eben einfach nur auf eine kleine Farbauffrischung. Dabei stellt sich jedes Mal die Frage – welche Haarfarbe ist denn eigentlich die Richtige für mich!? Welche Farbe schmeichelt mir und meinem Teint und lässt meine Haut strahlen!?

Der Hautton und die Augenfarbe bestimmen den Typ

Die ideale Haarfarbe für euren Typ ist stets abhängig von eurem Hautton und eurer Augenfarbe. Je nachdem wie diese beiden eingeordnet werden, lassen sich auch die perfekten Haarfarben für euch ableiten. Warme Hauttypen sind in ihrer Anmutung Gold-, Gelb- oder Pfirsichfarben. Beim kühlen Teint wirkt die Haut dagegen eher wie Porzellan.Rosa, Rot oder Blau sind hier vor allem die dominanten Farben die sich im Hautton wiederspiegeln. Der Teint bleibt ein Leben lang unverändert. Zwar können Rötungen, UV Strahlen und andere Umwelteinflüsse die Haut an der Oberfläche kurzzeitig verändern, jedoch nicht den Unterton der Haut. Dieser setzt sich aus Melaninen – Farbpigmenten – zusammen, die sich niemals ändern. Die Bestimmung des Hauttyps zahlt sich also aus.

Wie bestimme ich meinen Hautton?

Am leichtesten gelingt die Bestimmung des Hauttons, wenn du komplett abgeschminkt bist. Nimm dir einen Spiegel und ein reinweißes Handtuch und suche dir einen Platz am Fenster für natürliches Tageslicht. Betrachte nun deine Haut im Spiegel und konzentriere dich auf die Hautfarbe – halte das Handtuch neben dein Gesicht. Wirkt die Haut nun im Vergleich zu dem weißen Handtuch eher golden und pfirsichfarben zählst du zu den warmen Hauttypen (auch Frühling- und Herbsttyp genannt). Geht der Teint eher in Richtung Rosa oder gar ins blass-bläuliche, dann bist du ein kühler Typ (Winter- und Sommertyp). Ist eine klare Einordnung nicht möglich bist du ein neutraler Hauttyp und kannst dich glücklich schätzen. Dir steht die Welt der Farben offen.

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, dann kann dir auch deine bevorzugte Schmuckwahl Hilfe leisten. Der Teint eines kühlen Typen strahlt mit silbernem Schmuck um ein Vielfaches schöner. Umgekehrt ist Goldschmuck der richtige Begleiter für die Warmen Typen.

Und betrachte deine Augen nochmal ganz genau. Grüne und Blaue sind in der Regel eher kühle Typen. Braune Augen oder auch Farben mit goldenen Sprenkeln rund um die Pupille eher warme Typen.

Welche Haarfarben passen zu welchem Typ?

Hier ist es am besten, wenn ihr sowohl euren Hautton als auch eure Augenfarbe als Wegweiser nimmt. Denn je nach Kombination passen unterschiedliche Haarfarben besonders gut.

KÜHLE TYPEN MIT HELLEN AUGEN

Smokey Grey –  Snow Bunny Blond – Highlighted Mocca Bilderreihe 2

KÜHLE TYPEN MIT DUNKLEN AUGEN

Masala Red –  Champagner Blond – Caramel MauveBilderreihe

WARME TYPEN MIT DUNKLEN AUGEN

Chocolate Brown –  Highlighted Black – Golden BlondBilderreihe 3

WARME TYPEN MIT HELLEN AUGEN

Caramel  – Honey Blond – Strawberry BlondBilderreihe 4

Wenn ihr bei den möglichen Farbnuancen einen Favoriten gefunden habt, dann seid ihr am besten Beraten, wenn ihr auch die Meinung eines Profi s einholt. Der Stylisten eures Vertrauens weiß welche Haarfarben euch stehen und auch welche Färbungen denn überhaupt möglich sind. Da es unbedingt vermieden werden sollte, dass die frisch gefärbten Haare unnatürlich wirken, ist der Besuch beim Experten immer ratsam. Egal wofür ihr euch entschieden habt, damit ihr dauerhaft etwas von eurer schönen neuen Haarfarbe habt, solltet ihr unbedingt auch auf die Wahl der richtigen Pflegeprodukte für Zuhause achten.

Produkttipp

SYSTEM PROFESSIONAL COLOR SAVE

Die Produkte der Color Save Serie wurden speziell dazu entwickelt coloriertes Haar zu reparieren, aufzubauen und eine langanhaltende Brillanz zu ermöglichen. Quarternium und Bienenwachs sorgen dabei für eine effektive Barriere gegen Farbverlust. Spezielle UV Filter schützen vor Schäden durch UV Strahlung und die Extrakte des Olivenblattes wirken stark gegen freie Radikale und das ausbleichen der Farbe.

Bilderreihe 5

BILDERCREDITS: WELLA
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Weitere Beiträge

Keine Kommentare

Kommentar schreiben